Plauer See – mit Boot und Echolot auf Hecht

Plauer See – mit Boot und Echolot auf Hecht

Wir haben für zwei Tage ein Boot mit Echolot und Außenborder gemietet. Falls der Hecht nicht willig ist, steht für den letzten Tag (als Reserve) mein Schlauch-Kayak mit Elektro-Außenborder bereit.

Das Wetter ist ungemütlich aber es passt noch … ein wenig Nieselregen oder mal heftiger Wind …. solange wir das große Boot haben kommen wir damit klar.

Am letzten Tag scheint meist die Sonne und das Kayak reicht vollkommen aus.

Zuerst erkunden wir mit dem Echolot die Kanten/Wassertiefen und suchen entlang des Schilfes nach dem Löwen des Plauer Sees. Wir sind nicht die Einzigen … das Gewässer ist bekannt für seine Hechte.

Am zweiten Tag haben wir endlich einen ordentlichen Hecht am Haken …. allerdings nicht im Maul sondern an der Rückenflosse gehackt. Beim Keschern lasse ich kurz den hinteren Rand wieder leicht ins Wasser tauchen und „schwups“ hatte sich der Kollege befreit.

Wir hätten den Kollegen gerne kurz in der Hand gehalten und Fotos gemacht.

Zum Abschluss sitzen wir Abends immer noch ein wenig auf dem Boots-Steg und angeln mit Pose im relativen Flachwasser. Eine Rotfeder und kleinere Barsche bringen uns wenigstens kleinere Erfolgserlebnisse.

Hat Spaß gemacht – das nächste mal ist der Hecht sicher im Kescher!

Unser „abgegraster“ Bereich:

Abgeangelter Bereich am Plauer See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.