Kein Schneider

Kein Schneider

Gestern mal mit dem Schwiegervater am Forsteckweiher unterwegs gewesen …. die Graskarpfen haben sich verdünnisiert, als ich ins Unterholz gebrochen bin.

War eine angenehmer Angeltag … nicht zu warm … etwas Wind.
Alles sehr gemütlich abgelaufen.

Immerhin mit einem kleinen Spinner einen schönen Barsch gefangen.
Leider hatte ich den Kescher nicht zur Hand, aber der Gute ließ sich gut enthaken und ist wieder frisch ins Nass entlassen worden.

Ein par Forellen springen ab und an noch vom Einsatz im April und Brassen ziehen sichtbar ihre Bahnen.
Der Forsteckweiher macht durchaus Spaß.

Kescher war nicht sofort zur Hand – ihm ist aber nichts passiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.