Der nächste Angeltrip (Elbe, Plau am See) steht an

Der nächste Angeltrip (Elbe, Plau am See) steht an

Nach etlichen Versuchen am Main bei Seligenstadt ohne einen einzigen Biss, wird es Zeit mal das Gewässer zu wechseln!

Mit meinen Freunden Christian und Mario sind einige Tage an der Elbe bzw. am und um den den Plauer See gebucht.

Mein Namensgeber und noch fehlende Zielfisch – der Zander – soll diesmal im Kescher landen!!
Am Elbe-Havel-Kanal und an der Elbe wird uns dabei mein „Zanderausbilder“ und Angelguide Manfred Gorkas alias der Zanderflüsterer.de wieder unterstützen (diesmal wird es hoffentlich nicht bei 38 Grad in die Buhnen gehen).

Am Plauer See soll ein kapitaler Hecht gefangen werden – meine Erfahrungen beim Schleppangeln in Schweden können hoffentlich genutzt werden. Diesmal mit größeren Ködern über 20 cm (Wobbler, Gummies, mehrteilige Wobbler).

Rollen und Köder zum Schleppangeln auf den hoffentlich kapitalen Hecht!

Gemütliches Ansitzangeln ist auch geplant.

Mal sehen, ob ich mit dem bisher Gelernten (bessere Köderführung, mehr Feingefühl an der Schnur, gezielteres Werfen) und meiner neuen Ausrüstung (leichte Zanderrute und dazu passende Rolle mit dünnerer gelber Geflochtenen) diesmal den Zander spüren und überlisten kann.

Auf alle Fälle, freue ich mich auf die Tage mit den Jungs! Auch ohne Fisch ist das Dasein am Wasser immer erlebnisreich und naturverbunden. Alleine das im Hier und Jetzt sein – ist für mich die Angelerfahrung – wenn es dann an der Schnur zieht allerdings Adrenalin pur!

Ich werde hier berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.